Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Damisch, Damisch, true Heinrich
* 1872 -12-044.12.1872 Wien, 1961 -06-088.6.1961 Wien. Musikschriftsteller. Nachdem er wegen seines schlechten Sehvermögens den Militärdienst quittieren musste, wandte er sich Musik und Theater zu. Als glühender Mozart-Verehrer gründete D. 1913 die Wiener Akademische Mozartgemeinde und wollte gemeinsam mit seinem Freund F. Gehmacher Salzburg zu einem Gegenpol zu Bayreuth machen. 1917 initiierte er zu diesem Zweck in Wien eine Salzburger Festspielhausgemeinde, der Gehmacher durch die Gründung eines Salzburger Zweigvereines konkrete Formen verlieh (Verlagerung der Aktivitäten nach Salzburg), die schließlich in die Gründung der Salzburger Festspiele mündeten. D. war lange Jahre Vorsitzender der Wiener Mozart-Gemeinde und Mitbegründer der IGNM.
Literatur
St. Gallup, Geschichte der Salzburger Festspiele 1987; Schneider 1935; F-A 1 (1974); Slg. Moißl.

Autor(en)
Elisabeth Th. Hilscher
Empfohlene Zitierweise
Elisabeth Th. Hilscher, Art. „Damisch, Heinrich‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 06/05/2001]

MEDIEN

GND
Weiterführende Literatur (OBVSG)

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


ACHD-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikforschung im Verlag