Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Copisi Copisi true (Copisius), Gottfried CanReg
* --1683 Eferding/OÖ, † 1737 -01-1414.1.1737 St. Pölten. Organist und Regens chori. Erster Unterricht bei seinem Vater, einem Organisten. Erster namentlich bekannter Regens chori am Chorherrenstift St. Pölten; besuchte 1728 Melk. Möglicherweise war sein Vater jener „Organist zu Wels“, der 1703 dem Abt von Kremsmünster eine Messe präsentierte.
Literatur
MGÖ 2 (1995); Freeman 1989; W. Graf in [Fs.] Die Domorgel, St. Pölten [1973]; W. Graf in SK 13 (1965/66); Kellner 1956.
Autor*innen
Barbara Boisits
Letzte inhaltliche Änderung
18.2.2002
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Copisi (Copisius), Gottfried CanReg‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 18.2.2002, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001cb21
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001cb21
GND
Copisi (Copisius), Gottfried CanReg: 1035067870
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag