Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Bösch, Bösch, true Johann Caspar
get. 2.12.1656 Bregenz, † --nach 1702 (Ort?). Schulmeister und Komponist. 1669–75 Besuch des Jesuitengymnasiums in Feldkirch/V, Schauspieler und Komponist bei den Theateraufführungen. In Periochen 1680 als principorum moderator substitutus genannt, 1681–86 scholarum moderator an der Lateinschule zu Bregenz, 1687 Figural- und Choralmusiker an der Pfarrkirche Feldkirch, 1694–1702 Schulmeister und Organist in Engen im Hegau/D.
Werke
Schauspielmusik zu Ferdinandus Cortesius (1679) und Henricus Romanorum Imperator (1681); Missa S. Caecilia, Missa Salvatoris, Missa prima a 4 vocibus con ripienis, 2 Vertonungen des 50. Psalmes Miserere mei Deus; Caeciliae Deo decantantis pars II ariosa (1702).
Literatur
P. A. Ludewig, Die am Feldkircher Lyzeum im 17. und 18. Jh. studierende Jugend 1932, 12; W. Pass in Montfort 20 (1968); E. Schneider in H. Berner (Hg.), Engen im Hegau. Mittelpunkt und Amtsstadt der Herrschaft Hewen 2 (1990).
Autor*innen
Annemarie Bösch-Niederer
Letzte inhaltliche Änderung
25/05/2001
Empfohlene Zitierweise
Annemarie Bösch-Niederer, Art. „Bösch, Johann Caspar‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 25/05/2001, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001f8ef
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001f8ef
GND
Bösch, Johann Caspar: 1012376052
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag