Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Blendinger, Blendinger, true Herbert
* 1936-01-033.1.1936 Ansbach/D, † 2020-05-1515.5.2020 (Ort?). Komponist und Bratschist. 1951–57 Studium am Nürnberger Konservatorium bei Willy Horwath und Max Gebhard. Danach bis 1961 Studium an der MHsch. München/D bei Georg Schmid und Franz Xaver Lehner. Ab 1961 Solobratschist, u. a. 1963–67 bei den Bamberger Symphonikern und 1967–81 beim Bayerischen Staatsorchester München. Solistische und kammermusikalische Tätigkeit, Rundfunk- und Fernsehproduktionen, Lehrtätigkeit. 1974–76 Lehrer für Viola und Kammermusik am Richard Strauss-Konservatorium in München, 1979–82 Lehrer für Kammermusik an der MHsch. Würzburg/D. Ab 1981 Prof. für Viola und Kammermusik an der MUniv. Graz. Ein Schlaganfall während einer Konzertreise 1983 machte eine Fortsetzung seiner Tätigkeit als Bratschist ein Ende. Im Wintersemester 1983/84 nahm er seine Lehrtätigkeit in Graz wieder auf, 1988 folgte die krankheitsbedingte Emeritierung. B.s Kompositionen entstanden auf tonaler Basis mit technischen Mitteln verschiedener historischer Provenienz, seine letzte Komposition, die Suite in B für das Grazer ALEA-Ensemble entstand 2012 (UA 28.6.2012 London). Er betrieb einen eigenen Verlag.
Ehrungen
diverse deutsche Preise.
Werke
u. a. Ballettmusik Tanz des Boreas 1979; OrchesterwerkMedia in vita 1979/1980; Kammeroper Versuchung 1984 (nach Franz Werfel); Oratorium Mich ruft zuweilen eine Stille 1992; Geistliche Musik Choralmeditation für Altsaxophon und Orgel 1998, Drei Psalmgesänge für Männerchor 2006; Kammermusik; Schulmusik; Bearbeitungen.
Literatur
MaÖ 1997; Goertz 1994; [Kat.] H. B. Bratschist und Komponist 1996; Mitt. Doblinger; V. Fortin in Mitt. d. Steir. Tonkünstlerbundes 3/2003; G. Präsent in Mitt. d. Steir. Tonkünstlerbundes 41/2020; www.herbert-blendinger.com (1/2011).
Autor*innen
Andrea Harrandt
Georg Demcisin
Letzte inhaltliche Änderung
23.9.2021
Empfohlene Zitierweise
Andrea Harrandt/Georg Demcisin, Art. „Blendinger, Herbert‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 23.9.2021, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0001f8c2
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0001f8c2
GND
Blendinger, Herbert: 119484234
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag