Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Birtner, Birtner, true Herbert
* 1900-06-1616.6.1900 Hamburg/D, 1942-09-2727.9.1942 (gefallen) bei Woronesch/RUS. Musikwissenschaftler. Studierte zunächst Medizin in Heidelberg und Freiburg i. Br./D, seit 1920 Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Geschichte in Heidelberg und Leipzig. 1924 Promotion (bei Theodor Kroyer), bis 1928 Assistent am musikwissenschaftlichen Institut der Univ. Leipzig, 1928 Habil. in Marburg/D, 1938 Prof. in Marburg. 1940 als Extraordinarius erster Vorstand des musikwissenschaftlichen Instituts in Graz, 1942 Kriegsdienst. Der Schwerpunkt seiner Forschungen lag bei der Musik des 15. bis 17. Jh.s. 1936–42 Vorstand der Neuen Schütz-Gesellschaft.
Schriften
Joachim a Burck als Motettenkomponist, Diss. Leipzig 1924; Studien zur niederländisch-humanistischen Musikanschauung, Hab.schr. Marburg 1938; Art. in ZfMw, AfMw, Musik und Kirche, Deutsche Musikkultur.
Literatur
MGG 1 (1949–51), 2 (1999); NGroveD 3 (2001); StMl 1962–66; F. Blume in AfMf 8 (1943); R. Flotzinger, Musikwissenschaft an der Univ. Graz 1990.

Autor(en)
Barbara Boisits
Empfohlene Zitierweise
Barbara Boisits, Art. „Birtner, Herbert‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 25/05/2001]