Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Beyerle, Beyerle, true Hatto
* 1933 -06-2020.6.1933 Frankfurt a. M./D. Bratschist und Pädagoge. Ausbildung an den MAkad.en in Freiburg i. Br./D (Ulrich Koch) und Wien (Violine bei R. Odnoposoff, Dirigieren bei H. Swarowsky). 1971–81 war B. Mitglied des von ihm mitbegründeten Alban Berg-Quartetts. Zu den kammermusikalischen Tätigkeiten seiner Karriere gehörten weiters die Gründung des Ensembles Die Wiener Solisten und seine Mitwirkung im Wiener Kammer-Ensemble sowie eine weltweite Konzerttätigkeit mit Schwerpunkten in Europa, Nordamerika und Japan. Initiator und künstlerischer Leiter der European Chamber Music Academy (ECMA) und künstlerischer Leiter des Europäischen Kulturforums Großramin/OÖ. Zahlreiche seiner Schallplattenaufnahmen errangen internationale Preise. 1964–87 war er Prof. für Viola an der Wiener Musikakademie bzw. -hochschule. Seit 1987 lehrt er an der Hsch. für Musik und Theater Hannover/D. Außerdem gibt B. regelmäßig Kurse für Viola und Kammermusik in Deutschland, Österreich, Frankreich, Kanada und den USA. Zu seinen bekanntesten Schülern zählen die Mitglieder des Artis-Quartetts und des Hagen-Quartetts.
Literatur
Mitt. H. B.; www.hmt-hannover.de/aktuelles/goslardoz.htm (10/2001); MGÖ 3 (1995); F-A 2 (1974); www.ecma-music.com (12/2011).
Autor*innen
Uwe Harten
Letzte inhaltliche Änderung
12.12.2011
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Beyerle, Hatto‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 12.12.2011, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x0002097a
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x0002097a
GND
Beyerle, Hatto: 134328809
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag