Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Bauernfeind, Bauernfeind, true Erich
* 1972-11-1515.11.1972 Amstetten/NÖ. Maler und Komponist. Lebt in Raabs an der Thaya/NÖ. Nach Gitarre- und Klavierunterricht 1990 Jazzensemblespiel am Bruckner-Konservatorium Linz; seit 1991 Studium an der Wiener Univ. (Musik-, Theater-, Publizistik- und Kommunikationswissenschaft). 1992–96 Kompositionsunterricht am Wiener Prayner-Konservatorium (bei W. Wagner), 1992/93 privat bei H. W. Henze; 1994/95 Teilnahme an Workshops von Klaus Huber, K. Schwertsik, seit 1995 an der Wiener MHsch. (u. a. bei D. Kaufmann). Malstudien in verschiedenen Städten Europas und der USA, seit 1992 zahlreiche Ausstellungen (u. a. Aktions- und Bildmusiken). B. sieht in seinem Schaffen Musik und Malerei in einem prinzipiellen Zusammenhang und bindet in seinen neueren Werken den Interpreten in den kreativen Schaffensprozess ein.
Ehrungen
zahlreiche Stipendien (Niederösterreich, Oberösterreich, A. Berg-Stiftung) und Kompositions-Preise; Kulturpreis Niederösterreich 1995; Kunstförderungs-Preis Wien.
Werke
u. a. Werke für kleinere Instrumental-Besetzungen mit und ohne Soloinstrument bzw. Singstimme, Klavierstücke, Chöre, Lieder.
Literatur
MaÖ 1997.

Autor(en)
Uwe Harten
Empfohlene Zitierweise
Uwe Harten, Art. „Bauernfeind, Erich‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 25/05/2001]