Logo IKM
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Barth, Barth, Joseph Familie
Joseph (Johann August): * 1781-12-2929.12.1781 Großlippen/Böhmen (Lipno/CZ), 1865-05-1818.5.1865 Wien. Klarinettist und Sänger. Musikalische Ausbildung in Budweis, war zunächst 3 Jahre Klarinettist am Linzer Theater, gründete dann in Böhmen ein Instrumentalensemble; 1807 kam er nach Wien, wo ihn E. v. Schwarzenberg zum Sänger ausbilden ließ, 1819 wurde er als Hofkapell-Sänger angestellt.
Literatur
P. Weston, More Clarinet Virtuosi of the Past 1977; Mendel-R. 1 (1870).


Sein Sohn Gustav Thaddäus Josef Franz: * 2.9.1811 [1814, 1818] Wien, † 11.5.1897 Frankfurt a. M./D. Musiker. Studierte zunächst Jus in Wien und Prag, dann Generalbass und Harmonielehre bei J. Drechsler, später bei A. Gyrowetz und I. v. Seyfried in Wien. 1840 Heirat mit der Sängerin W. v. Hasselt (A. W. Hasselt-Barth). 1843–49 1. Chormeister, 1849–54 Vorstand des Wiener Männergesang-Vereins, bei dem er künstlerische und administrative Aufbauarbeit leistete (1868 Ehren-Mitglied). Ab Ende der 1850er Jahre herzoglich nassauischer Hofkonzertmeister in Wiesbaden/D. Nach seiner Pensionierung lebte er in Frankfurt a. M., wo er auch als Musikkritiker tätig war.


Werke
Messe für Männerchor; Lieder (z. B. Mein Herz ist im Hochland, Liederzyklus Waldklänge op. 15), Männerchöre und -quartette (Jägerleben, Lied der Liebe, Soldatenlied, Schiffahrt, Lied der Landsknechte auf dem Zuge), Vokalquartette; Klavierstücke.
Literatur
E. Anzenberger-Ramminger in Wr. Geschichtsbll. 52 (1997), 3; ÖBL 1 (1957); Czeike 1 (1992); Wurzbach 1 (1856); Adametz (1943); NFP 13.5.1897.

Autor(en)
Andrea Harrandt
Empfohlene Zitierweise
Andrea Harrandt, Art. „Barth, Familie‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, Zugriff: ().

[Letzte inhaltliche Änderung: 25/05/2001]