Logo ACDH-CH
OeML Schriftzug
Logo OeML
Logo Verlag

Schmid Schmid true (Schmidt), Vinzenz
get. 15.10.1714 Wald bei Marktoberdorf /Vorderösterreich (Wald [Schwaben], Bayern/D) † 1783-08-2828.8.1783 Passau/D. Organist. Der Sohn eines Lehrers und Organisten wurde am 17.6.1736 Organist in Kremsmünster und am 15.4.1745 am Dom zu Passau . Am 29.4.1762 wurde er Vizekapellmeister, 1766 auch Regens chori auf Mariahilf. Er schrieb auch ein Nachwort zu J. Kinnigers Cythara David und blieb mit Kremsmünster in Verbindung. Als Komponist steht er erwartungsgemäß in barocker Tradition, fand aber auch den Anschluss an neuere Entwicklungen.
Werke
erhalten ca. 50 Kirchenmusikwerke, darunter große Messen, Oratorien, Tafelmusiken (WV bei Schmitz).
Literatur
Kellner 1956; H.-W. Schmitz, Passauer Musikgesch. 1999.

Autor*innen
RF
Letzte inhaltliche Änderung
6.9.2005
Empfohlene Zitierweise
Rudolf Flotzinger, Art. „Schmid (Schmidt), Vinzenz‟, in: Oesterreichisches Musiklexikon online, begr. von Rudolf Flotzinger, hg. von Barbara Boisits (letzte inhaltliche Änderung: 6.9.2005, abgerufen am ), https://dx.doi.org/10.1553/0x000f2fe3
Dieser Text wird unter der Lizenz CC BY-NC-SA 3.0 AT zur Verfügung gestellt. Das Bild-, Film- und Tonmaterial unterliegt abweichenden Bestimmungen; Angaben zu den Urheberrechten finden sich direkt bei den jeweiligen Medien.


DOI
10.1553/0x000f2fe3
GND
Schmid (Schmidt), Vinzenz: 11553220X
OBV
Weiterführende Literatur

ORTE
Orte
LINKS
Bayerisches Musiker-Lexikon Online


ACDH-CH, Abteilung Musikwissenschaft

Publikationen zur Musikwissenschaft im Verlag